Die Stiftung Pro Kind wurde im Jahr 2006 gegründet. Sie ist eine gemeinnützige Stiftung des privaten Rechts mit Sitz in Bremen (Bahnhofstr. 32, 28195 Bremen). Der Zweck der Stiftung ist die frühe Förderung von Kindern aus sozialen Problemlagen. Organe der Stiftung sind der Vorstand und der Stiftungsrat.
Die Stiftung war Träger der beiden Modellprojekte „Pro Kind Niedersachsen“ und „Pro Kind Bremen“. Außerdem unterstützte die Stiftung die Umsetzung des Modellprojekts „Pro Kind Sachsen“. Die Begleitforschung wurde von der Universität Hannover sowie dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen durchgeführt.
Derzeit wertet die  Stiftung Pro Kind die Ergebnisse von Praxis und Forschung des Modellprojektes aus, entwickelt daraus neue Projekte und Programme und setzt sie um. Dies entspricht dem Anspruch  auf Evidenz basierte Praxis und sorgfältige  Fundierung der neuen Produkte.
Die praktischen Erfahrungen und wissenschaftlichen Ergebnisse der Modellprojektphase sind in das neue Hausbesuchsprogramm Pro Kind und in die Entwicklungen „FELIKS“ und „NEST“ eingeflossen.

Der Stiftungszweck

Der Stiftungszweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht:

  • Entwicklung, Implementierung und Durchführung von Projekten  zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Familien aus sozialen Problemlagen mit Beginn schon während der Schwangerschaft,
  • Förderung der wissenschaftlichen Forschung zu einschlägigen Projekten sowie den Lebensbedingungen von Kindern aus sozialen Problemlagen und ihren Familien,
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Notwendigkeit der frühen Förderung sowie insbesondere zur Verbreitung vorliegender Praxiserfahrungen und Forschungserkenntnisse,
  • Qualifizierung im Bereich der frühen Förderung,
  • Förderung der nationalen und internationalen Zusammenarbeit im Bereich der frühen Förderung.

Die Organe

  • Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden.
    Vorsitzender: Erich Marks, Geschäftsführer des Landespräventionsrates Niedersachsen
    Stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. Christian Pfeiffer, Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen
  • Dem Stiftungsrat gehören die Stifter an sowie als außerordentliches Mitglied ein/e Experte/Expertin aus dem Kreis der mit dem Stiftungszweck befassten Berufsgruppen.

Stifter
AOK Niedersachsen
PSD Bank Braunschweig

Impressum/Kontakt